Nimm dieses Navi für die Zeit in Corona

By Jan | Achtsamkeit

Mrz 23

Corona – wie du durchkommst

Zu Sylvester wurde eine große Umfrage gemacht und viele Deutsche gaben an, sie würden gerne aussteigen aus dem Hamsterrad, sie würden gerne mal alles ruhiger angehen lassen.

Hier, was sie sich laut DAK-Umfrage genau wünschten:

•    Stress vermeiden oder abbauen (64 Prozent)
•    Mehr Zeit für Familie / Freunde (64 Prozent
•    Umwelt- bzw. klimafreundlicher verhalten (64 Prozent)
•    Mehr Zeit für mich selbst (53 Prozent)

Corona hat uns bei der Umsetzung vieler Vorsätze massiv, wenn auch unerwünscht geholfen:

  • Die Luft in Peking ist so gut wie seit Jahrzehnten nicht.
  • Flugzeuge bleiben auf dem Boden.
  • Geschäftsreisen sind abgesagt.

Das Klima freut´s, für Unternehmen und Berufstätige (insbesondere Selbständige) ist das allerdings weniger lustig.
Umsatz-Ausfälle, Kurzarbeit, Gehaltskürzungen.

Auch die Neustrukturierung des Alltags für Familien mit kleineren Kindern ist das alles andere als einfach.

Und natürlich ganz zu schweigen von der Angst vieler Menschen vor einer Infektion.

Der Drang nach „Deutungen“

Inzwischen hört man neben den Sorgen und Ängsten auch immer mehr „Deutungen“ des Geschehens.
Teilweise sehr krude Verschwörungstheorien.

Ich rate hier, dem ganzen noch Zeit zu lassen.

Wir brauchen noch Zeit, um die Entwicklung besser abzusehen.
Noch ist so vieles Ungewiss.

Dass es in dem ganzen auch – wie in jeder Krise – eine große Chance gibt, das ist klar.

Hier gebe ich dir zwei Denkhilfen

Egal wie beunruhigend die „Welt da draußen“ ist:

wir fühlen unsere Gedanken und nicht die Welt.

Das heißt:
Wenn du jetzt Sorgen oder Angst erlebst, liegt es auch in dieser Krisensituation daran, dass du gerade angstvolle, sorgenvolle oder stressige Gedanken hast.

Damit bist du nicht alleine, viele empfinden so, weil diese Energie überall in der Luft liegt.

Aber erinnere dich daran:

Angstvolle Gedanken und Gefühle sagen nichts über deine Zukunft aus.

Sie sagen etwas über deine inneren Reaktionen auf dein Umfeld aus.

Mit dem aber, was jetzt gerade ist, kannst du immer umgehen – selbst wenn es nicht angenehm ist.

Trotz und gerade in diesem Ausnahmezustand hast du deine innere Weisheit und dein inneres Navi, dass dir recht genau sagen kann, was für dich jetzt zu tun ist (oder es einfach mal darum geht, auf Sicht zu fahren und Tag für Tag zu leben).

Ängste loswerden wollen

Normalerweise versuchen wir allerdings unsere Ängste und Sorgen möglichst schnell loszuwerden.

Wir denken, dass wir durch „noch mehr nachdenken“ unsere Probleme besser lösen können, oder die Lagen in den Griff kriegen. Wir überlegen verschiedene Lösungsansätze und kämpfen mit den Umständen.

Unser Bestreben ist, alles wieder schnell unter Kontrolle zu bekommen um uns wieder sicher zu fühlen.

Aber genau das verursacht in unserem Kopf viel Stress und Unruhe. Dadurch wird unser Navi gestört und kann nicht mehr so gut funktionieren.

Um diesen Kreislauf zu unterbrechen, nimm diese Wahrheit tief in dir auf:

Jetzt, in diesem Moment, sind bist du in Ordnung – egal, wie die Welt da draussen aussieht.

  • Jetzt, in diesem Moment bist du in Ordnung– auch wenn du daheim „eingesperrt“ bist.
  • In diesem Augenblick bist du in Ordnung – auch wenn du nicht weißt, wie es weitergeht.

Wenn du über diese Wahrheit mal meditierst, verbindet sich dein Bewusstsein mit dem, was hinter dem Denken und Fühlen steht.
Du kommst in Kontakt mit dem, was hinter deinen Ängsten und Sorgen liegt.

Hier eine kleine Meditations-Übung:

„In Verbindung mit meinem tiefsten Bewusstsein lasse ich meine Ängste und dunklen Gefühle, die immer wieder auftauchen, so gut es geht einfach kommen und gehen.
Ich versuche, mich nicht mit ihnen zu identifizieren und reagiere nicht auf sie. Ich lasse sie kommen und gehen. 

Ich erinnere mich: Es sind Gedanken und Gefühle, die kommen und gehen. 

Ich stelle mich darauf ein, von Tag zu Tag zu leben und vieles noch nicht zu wissen.  Ich übe mich in einer Haltung der Annahme und versuche, das Beste aus der momentanen Situation zu machen.“

Magst du bei unserem Online-Retreat dabei sein?

Wir nennen es „Krone und Herz“ und werden uns dem Thema Corona auf ganz andere Weise widmen. Täglich bekommst du eine geführte Meditation, die dein Inneres, dein Herz und dein Denken stärken wird:

Hier klicken

Suchst du Unterstützung für deine Meditationspraxis? Möchtest du äußere Unruhe dauerhaft in inneren Frieden umwandeln, dann könnte GedankenGold etwas für dich sein

Hier Klicken

Beitrag teilen?
Follow

About the Author

Jan von Wille, leitet zusammen mit seiner Frau Susanne die Akademie für Lebenskunst und Leaderschip. Themen wie Achtsamkeit, moderne Spiritualität und Unternehmertum

>