Wie du zufrieden wirst – unabhängig vom Aussen

By Jan | Achtsamkeit

Jan 02
Zufriedenheit

Wenn du schon mal Neujahrsvorsätze getroffen hast,

wirst du wahrscheinlich auch erlebt haben, dass die meisten Vorsätze nicht länger leben als Eintagsfliegen.

Der Hauptgrund, warum so viele Vorsätze, Ideen und Pläne scheitern – nicht nur die von Neujahr –, ist nicht mangelnde Disziplin. Es liegt vielmehr daran, dass wir das Ganze unter falschen Vorstellungen angehen und etwas vermischen, was nichts miteinander zu tun hat.

Egal was wir uns wünschen, verändern oder erreichen wollen,

in aller Regel hat es damit zu tun, dass wir denken, dass es uns dann auf irgendeine Art und Weise besser geht. Wir sehnen uns nach bestimmten Gefühlen – nach schönen Gefühlen – und suchen sie in bestimmten Umständen.

Irrtümlicherweise denken wir,

unser Wohlsein, unser Selbstwertgefühl und unser innerer Frieden hängen von äußeren Umständen ab. Wir denken, bestimmte Ziele erreichen zu müssen, bestimmte Gegebenheiten loswerden zu müssen, bestimmte Dinge haben zu müssen, damit wir zufrieden, glücklich, und erfüllt sein können.

In der Coaching Szene ist ein Tipp sehr weit verbreitet und der heißt:
Male dir aus, wie du dich fühlen wirst, wenn du ein bestimmtes Ziel erreicht hast.

Stell dir also beispielsweise vor, wie du dich fühlen wirst,

  • ​wenn du eine bestimme Summe Geld hast,
  • ​wenn du den neuen Job beginnst,
  • ​wenn du dich selbständig machst,
  • ​wenn du deine Traumbeziehung führst oder
  • ​X Kilo abgenommen hast.

Konkret könnte das beispielsweise heißen:

Wenn ich so und so viel Geld habe, habe ich keine Existenzängste mehr und fühle mich sicher.

Wenn ich endlich den richtigen Job habe und meine Berufung lebe, bin ich erfüllt und fühle mich wertvoll.

Wenn ich den richtigen Partner habe, fühle ich mich geliebt.

Wenn ich genügend Pfunde abgenommen habe, fühle ich mich attraktiv und bin selbstsicherer.

Ja – dann werde ich mich gut fühlen…!

Aber dies ist ein Irrglaube! Denn unsere momentanen Gefühle hängen nicht von unseren Umständen ab.

Wir fühlen nicht die Umstände, sondern unser Denken in diesem Moment.

Es sind immer die Gedanken, die sich DANN in deinem Kopf bewegen und Gefühle auslösen!

Und das bedeutet:

  • ​Deine Gedanken verändern sich ununterbrochen und damit verändern sich deine momentanen Gefühle – manchmal sogar schlagartig.
  • ​Egal, wie gut es läuft, ein Gedanke reicht, um sich wieder unzufrieden, gestresst, unsicher oder unglücklich zu fühlen.

Deswegen können Menschen unglücklich und unerfüllt sein, vollkommen gleichgültig, was sie alles erreicht und geschafft haben.

Deswegen können Menschen Existenzängste haben, vollkommen gleichgültig, wie viele Millionen auf ihrem Bankkonto liegen.

Deswegen können Mensch noch so viel Erfolg haben und sich innerlich dennoch als Versager sehen bzw. das Gefühl haben, nicht gut genug zu sein.

Wir fühlen unser Denken.

Und es ist sehr menschlich, auch „negative“ Gedanken zu haben. Ob und wie oft das passiert, hat in erster Linie damit zu tun, auf welcher „Frequenz“ wir uns gerade befinden – wie es uns innerlich geht – und wie empfänglich wir im Moment für solche Gedanken sind; und es hat nichts damit, was wir erreicht haben, besitzen oder sind.

„Dunkle“ Gedanken können wie aus dem Nichts auftauchen und sobald wir sie ernst nehmen, fühlen wir Mangel, Unsicherheit, Angst, Frust oder Ähnliches.

Kaum sind so unangenehme Gefühle da, suchen wir wieder nach einer Lösung. Nur in aller Regel wieder an der falschen Stelle. Vor lauter Sucherei und Denkerei übersehen wir, was längst in uns ist.

Du bist gut genug!

In deinem tiefsten Inneren bist du vollkommen in Ordnung. Unter dem Gedankenzirkus, der sich im Kopf abspielt, ist alles da, was du gefühlsmäßig wirklich brauchst. Dein natürlicher Seinszustand, Deine Essenz, ist Flow, Friede, Freude, Stille, bedingungslose Liebe, Glückseligkeit, Sicherheit.

Diese Zustände sind in Wahrheit nichts, worum du dich bemühen und wofür du dich anstrengen müsstest. Nichts, das du irgendwann in der Zukunft an irgendeinem Ziel erreichst. Nichts, das du wirklich verlieren kannst.

Hinter deinem Verstand…

Diese tieferliegenden Gefühlszustände sind vollkommen unabhängig von äußeren Umständen und Gegebenheiten. Sie haben nichts mit deinen Gedanken zu tun, denn sie sind nur „hinter“ deinem Verstand zu finden – in der Stille zwischen allen Gedanken.

Das ist dein unerschütterliches Fundament.

Und das ist die beste Ausgangsbasis für dein Leben, für das Jahr 2020 und für Alles, was du erreichen möchtest.
In diesem Bewusstsein bist du wesentlich unabhängiger von dem, was im Außen passiert. Dein „inneres Glück“ und dein Wert stehen nicht auf dem Spiel und das erspart dir viele Irrwege und Komplikationen.

​Lerne diesen Weg bei unserem „Projekt 100“ kennen. Hier klicken und bewerben…

​>> Klick

Was dir jedoch nicht erspart bleibt, sind momentane Gefühle, die dein momentanes Denken widerspiegeln. 

Nachdem Gedanken kommen und gehen, verändern sich diese Emotionen ständig. Nichts davon musst du fürchten oder loswerden.

Noch einmal zusammengefasst:

Sobald du dich wieder an dein angeborenes Wohlsein erinnerst, kannst du

  • ​aufhören, dein inneres Glück in äußeren Umständen zu suchen und dich im Kopf davon abhängig zu machen.
  • ​aufhören, das Leben, Situationen und andere Menschen kontrollieren zu wollen – das allein erspart dir viel Energie, Zeit und Nerven.
  • ​aufhören, dir alles Mögliche vorzunehmen und bestimmte Ziele zu verfolgen, nur weil du denkst, dass es dir dann besser gehen wird.

Und damit das auch gesagt ist:
Ja, du kannst dir Ziele setzen, Pläne schmieden und Dinge vornehmen, musst du aber nicht.
Du kannst auch Großartiges erreichen und verwirklichen, wenn du einfach präsent sind, deinen inneren Impulsen folgst und aus allem, was passiert, das Beste machst. Und einige Menschen sind sogar so gestrickt, dass sie mit der zweiten Variante wesentlich besser leben…

Egal, ob mit oder ohne Zielen und Vorsätzen:
Sobald dir bewusst ist, dass dein Wohlsein, dein innerer Frieden, deine innere Sicherheit und dein Glück UNABHÄNGIG davon sind, was passiert oder nicht passiert, wird es dir wesentlich leichter fallen, deine innere Weisheit zu hören und deine wahren Wünsche und Vorhaben zu verwirklichen. Du ersparst dir so viel Stress, Ängste und Sorgen und du gewinnst so viel mehr Freiheit, Spielraum und Kraft, um dein Leben so zu leben, wie es dir wirklich entspricht.

Um tieferen Kontakt zu diesem inneren Zustand zu bekommen, sei Teil von unerem „Projekt 100“.

Alle Infos hier: Klick!

Beitrag teilen?
Follow

About the Author

Jan von Wille, leitet zusammen mit seiner Frau Susanne die Akademie für Lebenskunst und Leaderschip. Themen wie Achtsamkeit, moderne Spiritualität und Unternehmertum

  • Sandra sagt:

    Ganz wunderbare Worte zum Jahresanfang.
    Danke Jan

  • >