persönliches Wachstum durch Meditation

Mehr Energie bekommen – ist das möglich?

By Jan | Depression

Dez 03
mehr energie bekommen

Du fühlst dich in letzter Zeit ständig müde, schlapp und ausgelaugt? Energielosigkeit betrifft nicht wenige Menschen. Bei einem fordernden Berufs- und Privatleben, vielen Terminen oder unvorhergesehenen Ereignissen, bleibt nur wenig Zeit zum Durchatmen und für liebe Menschen. All das kostet Kraft, hinzu kommt die derzeit sehr angespannte Atmosphäre durch die Corona-Pandemie. Unsere Energiereserven sind begrenzt, umso wichtiger ist es nun, dass wir uns auf die Dinge zurückbesinnen, die uns Kraft schenken. Zuversicht, Erholung, Sport und gesunde, kräftigende Nährstoffe tragen dazu bei, dass wir mehr Energie bekommen. Wir alle haben zudem individuelle Energiequellen, aus denen wir schöpfen können.

Warum fehlt mir eigentlich Energie?

Andauernde Müdigkeit und Energielosigkeit sind nicht nur lästig, sie schränken unsere Lebensqualität und unsere Lebensfreude enorm ein. Oft stecken mehrere, unterschiedliche Gründe dahinter. Da permanente Energielosigkeit jedoch auch ein Symptom psychischer oder physischer Erkrankungen sein kann, solltest du dich als Erstes an deinen Hausarzt wenden.

Das können mögliche Ursachen für Energielosigkeit sein:

  • Nährstoffmangel oder eine unausgewogene Ernährung
  • zu wenig oder kein erholsamer Schlaf
  • physische Erkrankungen, wie Diabetes, Anämie, Schilddrüsenerkrankungen
  • psychische Erkrankungen, wie Depression oder Angststörungen
  • zu viel Koffein oder Alkohol
  • chronischer Stress im Berufs- oder Privatleben oder Überarbeitung

In der kalten Jahreszeit gesellt sich bei vielen Menschen zudem eine Wintermüdigkeit hinzu. Die Tage sind kurz und oft düster, wir sind deutlich weniger aktiv als im Sommer und werden viel schneller müde. Kalte und eisige Temperaturen lassen uns außerdem anfälliger werden für Infektionen.

Was kann ich die Energie steigern?

Neben einem gesunden Lebensstil mit ausgewogener Ernährung, genügend Sport und Schlaf beeinflussen auch deine Geisteshaltung und dein nahes Umfeld dein Energielevel. Bestimmte Menschen, Aktivitäten oder häufig negative Gedanken und Ängste können uns Kraft rauben. Jedoch kannst du vieles für dich selbst tun und so auf eine natürliche Art und Weise wieder mehr Energie bekommen. Wichtig ist zunächst die Bewusstwerdung darüber, was Kraft schenkt und was sie raubt.

Was hilft dir persönlich, um neue Energie zu tanken?

So kannst du deine Energie selbst steigern:

  • Ernähre dich vollwertig, mit vielen gesunden Nährstoffen: Unsere Ernährung ist ein wichtiger Baustein für unser physisches und psychisches Wohlbefinden. Durch Proteine, Kohlenhydrate und gesunde Fette erhält der Körper genügend „Kraftstoff“, um den Tag zu meistern. Binde zusätzlich genügend Mineralstoffe und Vitamine in deine Ernährung ein, denn sie unterstützen deinen Energiestoffwechsel.
  • Sorge für einen angemessenen Ausgleich zwischen Anspannung und Entspannung: Immer nur Vollgas geben, das kann auf Dauer nicht gut gehen. Achte daher darauf, sowohl anspannende als auch genügend entspannende Phasen in deinen Alltag zu integrieren. Plane kleine Auszeiten und Pufferzonen ein und stürze nicht von Aufgabe zu Aufgabe. Meditationen oder kurze Atemübungen können dir helfen, Körper, Geist und Seele zu entspannen und schenken dir Energie im Alltag. Wer es aktiver mag, der findet vielleicht an Geh- und Tanzmeditationen Freude, ebenso trägt ein ausgedehnter Spaziergang zur Erholung bei.
  • Erlaube dir genügend Schlaf: Ausreichend erholsamer Schlaf ist Wichtiger als viele Menschen glauben. Im Schlaf regenerieren sich unsere Zellen und nur durch genügend Ruhe sind wir fit, leistungsfähig, konzentriert und selten krank. Ein kurzes Schläfchen am Mittag oder Nachmittag spendet ebenso neue Energie, sollte aber nicht länger als 10 bis 30 Minuten dauern.
  • Nimm genug „Erdung“ in dir auf: Unsere moderne Lebensweise hält viele Menschein lange Zeit in abgeschirmten Räumen und in Verbindung mit Bildschirmen. Seit einigen Jahren ist in diesem Zusammenhang das Thema „Erdung“ untersucht worden. Neben den Dingen, die wir mit in der Natur sinnlich genißen können, schenkt die Erde uns auch Vieles, was wir mit unseren Sinnen nicht wahrnehmen können: Heilsame Energien. So ist die elektrische Ladung der Erde für unseren Körper sehr wichtig und entscheidet mit, wie wir uns fühlen. Die Ladung der Erde ist negativ. Das bedeutet nicht, dass sie schlecht ist, sondern sie ist voller freier, negativ geladener Elektronen – vergleichbar mit dem Minus-Pol einer Batterie. Immer, wenn wir in einem direkten Kontakt zur Erde stehen, kann unser Körper die heilsamen freien Elektronen der Erde aufnehmen. Die meiste Zeit ist dieser Kontakt jedoch unterbrochen. Wir tragen Schuhe aus Kunststoff, sitzen auf Stühlen oder in Autos. Wenn wir wieder die Verbindung mit der Erde wieder herstellen, werden wir „geerdet“ und nehmen das Energiefeld der Erde in uns auf. … Hier findest du eine interessante Möglichkeit, dich ganz natürlich nachts im Schlaf zu erden.
  • Treibe Sport und bewege dich: Regelmäßiger Sport und Bewegungsübungen sind nicht nur gesund, sie geben dir auch in schwierigen Zeiten Halt. Moderater Sport wirkt stärkend auf Körper, Geist und Seele und sorgt für mehr Energie und Ausdauer im Alltag. Sport reduziert außerdem unsere Ängste, vertreibt dunkle Gedanken und stärkt unser Immunsystem. Wir werden seltener krank und sind weniger erschöpft. Mit Sport kannst du überdies deine Schlafqualität verbessern, was deine Energie ebenfalls positiv beeinflusst.
  • Bringe Zufriedenheit, Zuversicht und Dankbarkeit in dein Leben:Eine dankbare Haltung hilft dir, die Dinge gelassener anzugehen. Zufriedenheit bedeutet nicht, alles gutheißen zu müssen, sondern mehr auf Distanz zu kraftraubenden Dingen zu gehen. Dankbarkeit und Zufriedenheit lassen dich resilienter und entspannter werden, gegenüber den Widrigkeiten des Lebens. Zufriedene und dankbare Menschen begegnen zudem ihren Mitmenschen freundlicher und gehen sorgsamer mit sicher selbst um. Integriere tägliche Dankbarkeitsrituale in deinen Tagesablauf. Worauf freust du dich? Wer oder was inspiriert dich? Was möchtest du in Zukunft unbedingt einmal tun?
  • Nutze die Natur als Kraftquelle: Aufenthalte in der Natur verhelfen uns nachweislich zu mehr Energie. In Japan nutzt man Shinrin Yoku, das sogenannte Waldbaden daher längst für therapeutische Zwecke. Freudiges Vogelgezwitscher, das Plätschern eines Baches und das Rauschen der Bäume wirken beruhigend. Der Alltagsstress kann von uns abfallen und wir können neue Kraft schöpfen. Die frische Waldluft lässt uns erholsamer schlafen und auch das Beobachten der Tiere lässt uns wieder freudiger und lebendiger werden.
  • Behalte das Wesentliche im Fokus: Sehr oft beschäftigen wir uns mit unwichtigen Dingen und verlieren das Wesentliche aus dem Blick. Richte deinen Fokus wieder mehr auf das aus, was dir wirklich Kraft gibt. Das kannst du zum Beispiel tun, indem du übermäßige Onlinezeiten reduzierst oder deinen allgemeinen Konsum hinterfragst. Stelle dir zudem häufiger die Frage: Was brauche ich jetzt, genau in diesem Moment? Investiere mehr Zeit in deine Gesundheit und Seelenentwicklung und setze Prioritäten, um genügend Kraft für dich, deine Familie und deine eigenen Projekte zu haben.
  • Befreie dich von Energieräubern: Die aktuelle Zeit ist herausfordernd und kostet viel Kraft. Umso wichtiger ist es, sich darüber bewusst zu werden, welche Dinge zu viel Energie kosten. Versuche, Drama und Negativität von dir fernzuhalten, umgib dich mit positiven Menschen und Aktivitäten. Nimm dir mehr Zeit für die Menschen, die du liebst, für Tiere und die Natur, sowie für das, was dir persönlich guttut. Du darfst und solltest sogar Grenzen setzen gegenüber Energieräubern und für deine persönlichen Bedürfnisse und Werte einstehen!

Mehr Energie bekommen durch Tabletten sinnvoll?

Wenn du unter andauernder Müdigkeit und Erschöpfung leidest, dann wirst du einen Besuch beim Hausarzt nicht umgehen können. Dein Arzt hilft dir, die Ursachen herauszufinden und kann im Bedarfsfall energiesteigernde Medikamente verschreiben. Mitunter kann ein Vitaminmangel für deine fehlende Energie verantwortlich sein.

Diese Vitalstoffe sind besonders wichtig für genügend Energie im Alltag:

  • B-Vitamine
  • Vitamin C
  • Magnesium
  • Eisen

Doch auch Calcium, Mangan, Jod und Kupfer benötigt der Körper für einen normalen Energiestoffwechsel. Wichtig ist daher, dass wir eine ausgewogene Kombination der wichtigsten Nährstoffe zu uns nehmen. Bestimmte pflanzliche Mittel und Nahrungsergänzungsmittel sollen helfen, wieder mehr Energie zu bekommen. Allerdings ersetzen diese keine gesunde Ernährung. Versuche daher, deine Energie möglichst natürlich, durch Sport und vitaminreiche Lebensmittel zu steigern, bevor du zu Tabletten greifst.

Wie man mehr Energie bekommt durch Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung ist einer der wichtigsten Bausteine, um Energielosigkeit entgegenzuwirken. Ernähren wir uns unausgewogen, dann leidet unser Energielevel stark darunter, vor allem schwer verdauliche, fettige oder zuckerhaltige Nahrungsmittel lassen uns müde und kraftlos werden. Besonders nährstoffreiche Lebensmittel geben uns hingegen Kraft und wirken förderlich auf unsere allgemeine Gesundheit. Bestimmte Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente helfen unserem Körper zu entgiften. Sie wirken reinigend, entzündungshemmend und tragen zu schneller Genesung bei Krankheiten bei. Besonders viel Energie spenden Lebensmittel, wie Kürbiskerne, Nüsse, Avocados, Bananen, Hirse und Haferflocken. Auch fettreicher Fisch, Eier und dunkle Schokolade sind stärkend und helfen uns, mehr Energie zu bekommen. Wenn du wissen möchtest, wie man länger wach bleiben kann, schau dir den verlinkten Beitrag an.

mehr energie durch ernährung

Weitere Lebensmittel, die viel Energie spenden:

  • Nüsse und Hülsenfrüchte: Walnüsse, Haselnüsse, Cashewnüsse, aber auch Bohnen, Linsen und Kichererbsen sie enthalten Magnesium und viele weitere gesunde Nährstoffe und sorgen für mehr Energie im Alltag.
  • Frische, reife Früchte: Neben Bananen liefern auch Früchte wie; Äpfel, Birnen oder Beeren, sowie Zitrusfrüchte schnelle Energie. Sie stecken voller gesunder Vitamine und Mineralstoffe, haben einen langen Sättigungseffekt und stärken das Immunsystem. Übrigens, auch Trockenfrüchte sorgen für einen schnellen Energiekick.
  • Gewürze und Kräuter: BestimmteGewürze, wie Ingwer und Kurkuma enthalten zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe und ätherische Öle und sollen kräftigend wirken. Auch Basilikum, Rosmarin, Chili und Ginkgo gelten als natürlich Wachmacher. Probiere doch einmal heiße Schokolade mit etwas Chili oder einen Ginkgo-Tee am Morgen. Auch der orientalische Chai-Tee enthält viele gesunde Gewürze, wie Ingwer, Anis, Fenchel, Nelken und Zimt und soll Kraft spenden.
  • Vollkornprodukte:  Um energievoll in den Tag zu starten, solltest du ein leckeres Vollkorntoast oder Vollkorngetreideflocken zu dir nehmen. Denn Vollkornprodukte enthalten viele gute Ballaststoffe, liefern frische Energie und sättigen für mehrere Stunden.
  • Grünes Gemüse: Grünes Gemüse, insbesondere Blattgemüse gehört zu den gesündesten Lebensmitteln überhaupt. Spinat, Mangold, Rucola, aber auch grüne Bohnen, grüner Spargel, Gurken, Brokkoli, Grünkohl, Zucchini und Zuckerschoten enthalten viele wertvolle Nährstoffe. Sie senken das Risiko für zahlreiche Erkrankungen und geben Kraft.

Wenn es dirschwerfällt, regelmäßig genügend Gemüse zu essen, dann probiere leckeregrünen Smoothies und Gemüsesuppen. Etwas Gemüse kannst du unter fast jedes Gericht „schmuggeln“, zum Beispiel Möhren zu Lasagne. Gemüsesticks aus Gurken, Paprika und Möhren sind lecker und ein idealer Snack für zwischendurch. Auch das Trinken solltest du nicht vernachlässigen. Wasser verbessert deine Leistungsfähigkeit und verhilft dir zu mehr Energie. Täglich solltest du daher mindestens 1,5 Liter Wasser und ungesüßte Tees trinken. Zuckerhaltige Getränke sind zu vermeiden und koffeinhaltigen Kaffee oder Tee in Maßen zu genießen.

Du hast keine Energie im Alltag?

Manchmal haben wir lange genug geschlafen, und fühlen uns trotzdem den ganzen Tag lang erschöpft und energielos. Der Hinduismus nennt es Prana, die Tradtionelle Chinesische Medizin spricht von Qi und wir sprechen von Lebensenergie. Sind Körper, Geist und Seele nicht miteinander im Einklang, dann mangelt es uns an Energie. Unsere Lebensenergie hilft uns nicht einfach nur unseren Alltag zu bewältigen, sie ist die treibende Kraft unseres Seins. Lebensenergie bildet unser Fundament für Lebendigkeit und Lebensfreude, Tatkraft und Selbstvertrauen. Doch der Alltag verlangt uns so einiges ab. Manchmal fällt es uns dann schwer, unseren inneren Frieden zu bewahren und in der eigenen Mitte zu bleiben. Ist unsere Energie blockiert, dann kann sich das durch Unlust, Erschöpfung, Infektanfälligkeit oder Überforderungen zeigen. Neben genügend Bewegung und gesunder Ernährung spielt auch unsere Atmung eine wichtige Rolle, um mögliche Energieblockaden zu lösen. Durch gezielte Atemübungen, Yoga, Tai-Chi oder Qi Gong können wir dazu beitragen, unser Qi zu stärken und wieder mehr Energie bekommen.

Auch Lichtmangel kann ein Grund für fehlende Energie sein. Die Sonne ist der Ursprung allen Lebens, sie spendet uns Wärme und Kraft. Sonnenlicht stärkt aber vor allem unsere Lebensenergie und beeinflusst unseren Gemütszustand positiv. Das Sonnenvitamin (Vitamin D) ist zudem wichtig für unser Immunsystem und für erholsamen Schlaf. Mangel an Energie kann langfristig zu Burnout oder Panikattacken führen. Wenn du wissen möchtest, wie man Burnout vorbeugen kann oder eine Panikattacke loswerden kann, besuche meine verlinkten Artikel dazu.

mehr energie für den Alltag bekommen

Mehr Energie am Morgen erhalten

Gerade in der kalten Jahreszeit fällt es uns oft schwer, am Morgen aus dem Bett zu kommen. Unser Körper muss im Winter höheren Belastungen standhalten können und wir sind schneller müde. Es ist daher sinnvoll in der Winterzeit 30 bis 45 Minuten länger zu schlafen, als im Sommer.

Wenn du am Morgen nur schwer aus dem Bett kommst, können dir folgende Tipps helfen:

  • Achte auf dein individuelles Schlafbedürfnis: Durchschnittlich benötigt der Mensch etwa 7 bis 9 Stunden Schlaf. Manche Menschen benötigen aber mehr Schlaf, um wirklich erholt zu sein und andere kommen mit weniger aus. Wie viel Schlaf benötigst du, um dich ausgeruht zu fühlen?
  • Nutze einen Tageslichtwecker: Lass dich von natürlichen Melodien und einem simulierten  Sonnenaufgang sanft wecken, anstatt von schrillen, lauten Tönen. Sei schon beim Aufstehen freundlich mit dir, anstatt dich zu quälen.   
  • Lege dir eine Morgenroutine zu: Finde heraus, was dir hilft, um dein morgendliches Tief am besten zu überwinden. Genieße dein Lieblingsgetränk und höre Musik, die du magst. Gestalte dir das Aufstehen so angenehm wie möglich. Wasche dein Gesicht nach dem Aufstehen kurz mit kühlem Wasser ab, auch das bringt dir neue Energie. Richte dir eine Meditationspraxis ein. So kommst du gleich zu Beginn des Tages in eine gute Energie hinein.
  • Bereite dir ein schmackhaftes Frühstück zu: Ein leckeres und gesundes Frühstück hilft dir, motiviert und konzentriert in den Tag zu starten. Frühstücksmuffeln fällt es oft leichter, in Gesellschaft zu essen. Wer am Morgen gar nichts essen mag, der kann einen gesunden Smoothie trinken, denn dieser liefert genügend Nährstoffe und Energie.
  • Mache Frühsport: Sanfte Bewegungen und Dehnungen verleihen dir Schwung für den ganzen Tag. Ein Spaziergang am Morgen senkt den Stresspegel und hilft, fokussierter in den Tag zu starten und sorgt für einen besseren Schlaf am Abend.
  • Bereite dich auf den Tag vor: Plane am Morgen genügend Zeit ein und stehe rechtzeitig auf, um Stress und Hektik zu vermeiden. Bevordu in deinen Tag startest, ist es nützlich, deine Aufgaben zu strukturieren und deine Ziele durchzugehen.

Wie du mehr Energie für den ganzen Tag erhältst

Um deinen Stoffwechsel bereits am Morgen in Schwung zu bringen und Schadstoffe der Nacht hinauszuspülen, solltest du gleich nach dem Aufstehen ein Glas Wasser zu trinken. Eine eiskalte Dusche am Morgen, oder das Wechselduschen verleihen dir ebenso Energie für den ganzen Tag. Sanfter Frühsport hilft dir, besser in die Gänge zu kommen, noch mehr Kraft erhältst du, wenn du am Morgen eine Runde Ausdauersport treibst. Gehe Joggen, Schwimmen oder Fahrradfahren, wichtig ist, dass du Spaß daran hast und dir deine Aktivität guttut.

So bekommst du mehr Energie und Motivation!

Wenn wir uns ständig energielos fühlen, bleibt auf lange Sicht häufig auch die Motivation und sogar die Freude an den schönen Dingen auf der Strecke.

Was dir helfen kann, im Alltag wieder motivierter zu werden:

  • Formuliere konkrete Tages- und Wochenziele: Das müssen gar keinen hohen Ziele sein, sie aber für dich erfüllbar. Es geht gar nicht darum, eine To-do-Liste abzuarbeiten, kleine und große erreichte Ziele verleihen positive Gefühle. Gehe täglich mindestens 15 Minuten in die Natur, wende dich einem Projekt zu, das lange auf Eis lag, oder koche zweimal pro Woche mit frischen, gesunden Lebensmitteln.
  • Feiere deine kleinen und großen Erfolge: Mache dir deine Erfolge täglich bewusst.Belohne dich vielleicht mit einem guten Film, einem leckeren Abendessen oder gönne dir eine Massage.
  • Probiere neue Dinge aus: Routinen geben Halt, doch manchmal kann es hilfreich sein, einige alte, eingefahrenen Gewohnheiten hinter uns zu lassen. Probiere etwas Neues aus, oder tue etwas, was du noch nie getan hast. Begeistere dich für ein dir unbekanntes Thema, wie Astronomie, Fotografie oder Wildtiere. Lies Bücher mal nicht in deinem Lieblingsgenre oder probiere ein Gericht aus, welches du noch nie gegessen hast.
  • Reflektiere deine wahren Wünsche und Werte: Wir werden wahrscheinlich niemals aufhören, uns selbst besser kennenzulernen. Es gibt noch viele Schätze, die entdeckt werden wollen. Was macht dich aus? Was ist dir wirklich wichtig im Leben? Wovon möchtest du gern mehr in deinem Leben haben?
  • Übernimm Verantwortung: Bei welchen Dingen fehlt dir die Motivation und weshalb? Was kannst du tun oder was müsstest du verändern, um wieder motivierter zu werden?

Positive Energie erhalten

Manchmal scheint es so, als ob alles in unserem Leben schiefgeht und es fällt uns schwer, positiv und zuversichtlich zu bleiben. Erleben wir negative Energie in unserem Umfeld, kann uns das zusätzlich belasten. Es gibt jedoch viele Dinge, die für dich tun kannst, um wieder mehr Positivität und Klarheit zu erhalten:

  • Akzeptiere das, was du derzeit nicht ändern kannst.
  • Vernetze dich mit inspirierenden Menschen.
  • Unternimm einen Ausflug und erweitere deinen Horizont.
  • Biete deinen Mitmenschen Hilfe an.
  • Notiere all deine Gedanken und Gefühle in einem Tagebuch und mach sie erlebbar.
  • Sage lieben Menschen, was du an ihnen schätzt.
  • Halte dich fit und achte auf einen gesunden Lebensstil.
  • Gestalte ein Projekt-Tagebuch. Notiere deine kleinen und großen Vorhaben und deren Fortschritte (Brot selbst backen, Japanisch lernen, eine Reise nach Neuseeland).

Versuche außerdem, deinen Fokus wieder mehr auf die Gegenwart zu lenken. Lasse deine Vergangenheit los, denn sie ist vergangen und die Zukunft ist noch nicht aktuell. Da ist zurzeit schwer, da so viele Dinge unsicher ist, hole dir im Bedarfsfall Unterstützung.

Mehr Energie für die Arbeit und damit mehr Antrieb

Unsere Arbeit bestimmt einen großen Teil unseres Alltags und unseres Lebens. Um genügend Antrieb für unsere Arbeit zu haben, müssen wir diese grundsätzlich als sinnstiftend erleben. Dieser Sinn kann für jeden Menschen je nach Werten und Bedürfnissen unterschiedlich aussehen. Fehlt dir dennoch ständig Energie für die Arbeit, dann können kleine oder große Veränderungen notwendig werden.

Das kann helfen, mehr Energie für die Arbeit zu entwickeln:

  • Lege genügend Pausen ein.
  • Mache Pläne für deinen Feierabend. Worauf freust du dich besonders?
  • Ziehe Bilanz, welche Vor- und Nachteile bringen deine Arbeit? Sollten die Nachteile überwiegen: Kannst du eine andere Position wechseln oder das Berufsfeld komplett wechseln?
  • Reduziere deine Arbeitszeit und widme dich in deiner Freizeit sinnstiftenden Aktivitäten.
  • Beseitige mögliche Konflikte und Stressfaktoren in deinem berufliche und privaten Umfeld. Was stresst dich besonders, was kannst du verändern?
  • Verbringe deine freie Zeit mit lieben Menschen und in einem angenehmen Umfeld.
Beitrag teilen?
Follow

About the Author

Jan von Wille, leitet zusammen mit seiner Frau Susanne die Akademie für Lebenskunst und Leaderschip. Themen wie Achtsamkeit, moderne Spiritualität und Unternehmertum

>